schließen
GESCHICHTE TEILEN

Gefallen dir unsere Geschichten? Großartig. Möglicherweise geht es deinen Freunden ähnlich, darum: Weitersagen. Tausend Dank.

Ihr Name:
Empfänger E-Mail Adresse:
Betreff:
Text:

ÜBER DIESE DIGTATUR

Exzellente Gespräche mit Vordenkern der internationalen Marketing- & Medienlandschaft: Das ist gleichermaßen Auftrag und Anspruch dieser digitalen Digtatur. Als unabhängiges Medienmagazin mit Sitz in München berichten wir über den Einfluß einer rapide voranschreitenden Digitalisierung in Ökonomie, Gesellschaft und Kultur. Dafür ist unsere 28-köpfige Autorencrew kontinuierlich auf der Jagd nach unternehmerischen Vor-, Quer- und Andersdenkern. Die redaktionelle Auswahl folgt dabei einem einfachen Prinzip: Wir unterhalten uns nur mit Medienmachern, die wirklich etwas zu erzählen haben. In einer Branche, die ihre Luftschlösser oft hochpreisiger verkauft als einen Wolkenkratzer in Downtown Manhattan, kein leichtes Unterfangen. Aber: Wir halten es da mit Hesse und nehmen uns des Unmöglichen an, um das Mögliche zu erreichen. Ob uns das immer gelingt, wird sich zeigen. Wenn ja, dann applaudieren Sie uns zu. Und falls nicht: Machen Sie ihrem Ärger Luft und kritisieren Sie unseren Digtator höchstselbst:

Digtator Online Magazin
Thomas Escher – Chefredaktion
T +49 (89) 720 169 208 // E thomas@digtator.de

Geht der Pulitzerpreis 2028 an einen Cyborg?

US-Medien lassen Artikel bereits heute von einem Algorithmus schreiben. Chance oder Risiko für den Journalismus?

GESCHICHTE TEILEN

Gefallen dir unsere Geschichten? Großartig. Möglicherweise geht es deinen Freunden ähnlich, darum: Weitersagen. Tausend Dank.

Ihr Name:
Empfänger E-Mail Adresse:
Betreff:
Text:
GESCHICHTE TEILEN

Gefallen dir unsere Geschichten? Großartig. Möglicherweise geht es deinen Freunden ähnlich, darum: Weitersagen. Tausend Dank.

Ihr Name:
Empfänger E-Mail Adresse:
Betreff:
Text:

Computergestützter Journalismus

Schreib Maschine

In 15 Jahren werden 90 Prozent aller täglich publizierten Online-News maschinell erstellt. So die These eines in Chicago ansässigen Softwareunternehmens, das seit 2010 den dafür verantwortlichen Cyborg Journalisten züchtet. Was klingt wie das Todesurteil für die schreibende Zunft, könnte sich zum Segen der gebeutelten Medienbranche entwickeln.